8-kunstwerke-die-unsere-vorstellung-von-weihnachten-geformt-haben-9

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Teile mit anderen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponDigg thisEmail this to someone

Zweifellos ist Weihnachten ein sehr kommerzielles Event geworden. Genau genommen würden die Menschen aus dem 19. Jahrhundert unser Weihnachten gar nicht als solches erkennen, weil es damals nicht einmal ein richtiger Feiertag war. Natürlich hat sich Weihnachten dementsprechend visuell verändert. Für die meisten von uns ist das Aussehen von Weihnachten durch Coca-Cola Werbung geformt, wobei die Wurzeln eigentlich viel tiefer liegen. Hier sind daher die kultigsten und, wie wir finden, wirkungsvollsten Weihnachtskunstwerke aus einer Zeit, als Weihnachten noch nicht durch rote LKW und Gospelgesänge geprägt war.

Pieter Bruegel der Ältere, Die Jäger im Schnee (1565)

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Obwohl es ein Gemälde ist, das den Betrachter mit seiner detailreichen Szenerie überfordern kann, so ist Bruegels Die Jäger im Schnee so viel mehr, als man beim ersten Blick sieht. Die Jäger kommen nach Hause, die Bauern laufen Schlittschuh – in diesem winzigen Dorf findet unter dem trüben, graublauen Himmel so viel statt. Trotz der durch die Luft gleitenden Krähen und der gestochen scharfen Klippen im Hintergrund, die uns an die raue Umgebung erinnern, hat Bruegel eine warme und kontrastreiche Farbgebung geschaffen, die Frieden und Geborgenheit ausstrahlt. Das Gemälde hat seinen eigenen Rhythmus und doch, wenn du es genauer betrachtest, dann wird dir auffallen, dass jede noch so kleine Figur einer Aktivität nachgeht.

Caspar David Friedrich, Winterlandschaft (1811)

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Auch wenn Weihnachten eher als friedliche und stille Zeit gesehen wird, so sehen wir sie doch sehr häufig als freudige Zeit. So war es aber nicht immer, wie uns dieses Gemälde von Caspar David Friedrich zeigt. Genau genommen ist es heute auch noch so, dass es Weihnachten und Weihnachten gibt. Das eine ist die christliche Weihnachtszeit, das andere bezeichnet die heidnischen Bräuche. Außerdem ist es ein perfektes Beispiel für ein Gemälde der Romantik und daher erzählt es eine emotional aufgeladene, tragische Geschichte. Es ist eine Szenerie, die mit religiösen Bildern aufwartet – eine düstere Kirche im Hintergrund, auf dem Boden verteilte Krücken im Schnee und ein armer Mann in seinem verzweifelten Bittgebet. Oder vielleicht fand gerade doch ein Wunder statt und der Mann legte seine Krücken ab und er bedankt sich bei seinem Gott? Wir hoffen, dass er sich bedankt!

Geertgen tot Sint Jans, Geburt Christi (1490)

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Okay, es gibt wirklich viele Bilder, die sich mit dem Thema Herkunft beschäftigen. Womöglich ist es sogar das am häufigsten visualisierte Thema aller Zeiten. Das macht auf jeden Fall Sinn, wenn man bedenkt, dass das englische Wort für „Geburt Christi“ auch einfach nur als „Herkunft“ übersetzt werden kann. Bei der Fülle an Gemälden, die dieses Thema behandeln, haben wir uns für das Bild Geburt Christi von Geertgen tot Sint Jans entschieden. Es ist ein Gemälde aus der frühen flämischen Malerei und es fällt besonders durch seine Stimmung auf. Auch wenn es ein wenig naiv scheinen mag, so zeichnet sich das Gemälde durch ein fantastisches Licht aus, das eine göttliche Erscheinung anmuten lässt, die nur selten erreicht wurde. Es ist warm und rein und so wirkungsvoll, wie ein Bild dieser Art nur sein kann.

Norman Rockwell (Und im Grunde alle Weihnachtsbilder, die er je erschaffen hat)

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Niemand wird jemals Rockwells Geschick, das perfekte amerikanische Weihnachten der 30er und 40er Jahre einzufangen, nachmachen können. Mit seinem Talent, simple und alltägliche Szenen eines typisch amerikanischen Haushalts der 50er Jahre darzustellen, hat Rockwell das Konzept eines konsumorientierten Weihnachtens erstellt. Während seiner erstaunlichen Karriere (4000 Bilder und Illustrationen) hat der Künstler sich auf die Porträtierung der idealisierten, typischen amerikanischen Familie konzentriert und er findet, dass die technischen Details nicht wichtig sind (wobei seine Gemälde von einem technischen Standpunkt genial sind). Stattdessen ging es ihm um die Kulisse und die Stimmung. Dadurch entstand eine Ästhetik, die uns direkt an die schönste Zeit des Jahres erinnert.

Thomas Kinkade (All seine Weihnachtsbilder)

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Dieses Gemälde kann starke Gefühle hervorrufen, da kein Künstler auf unserer Liste so kontrovers ist, wie Kinkades Arbeit und Persönlichkeit. Obwohl er einer der kommerziell erfolgreichsten Künstler der 1990er Jahre ist (Schätzungen zufolge hängt eine Kopie seiner Bilder in jedem zwanzigsten Haushalt in den USA), hat Thomas Kinkade auch den Ruf, einer der kritisiertesten Künstler des 20. Jahrhunderts zu sein.

Farbenfroh und strahlend – Kinkades Weihnachtsbilder zeigen häufig eine versüßte Version von Weihnachten mit lichterkettenbehangenen idyllischen Häusern in traumhaften Tälern. Es ist nicht überraschend, dass Kritiker die Bilder wegen der kindischen und kitschigen Ästhetik vernichtet haben. Einige Kritiker finden außerdem, dass die aufdringliche Gemütlichkeit genau das Gegenteil bewirkt und eher gruselig und unheimlich wirkt. Der Künstler ist außerdem dafür bekannt, seine Kreativität im großen Stil zu verkaufen. Er produziert seine Kunstwerke in großen Mengen und lässt häufig andere Künstler seine angefangenen Kunstwerke abschließen.

Haddon Sundblom – der Mann, der den Weihnachtsmann erfunden hat

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Von den Klassikern der flämischen Renaissance zu Coca-Cola Werbung sind wir endlich bei dem Mann angekommen, der unsere Bild von Weihnachten maßgeblich geprägt hat. In den 1930er Jahren hat Sundblom eine Werbeserie für Coca-Cola kreiert, die den ultimativen Großvater darstellt – ein fröhlicher, untersetzter, rotwangiger Mann mit einem silbernen Bart und einem köstlichen Getränk in den Händen. In den folgenden 33 Jahren, bis zu seinem Tod im Jahre 1976, kreierte Sundblom Weihnachtsmannfiguren, festigte dadurch seine Rolle in der Werbelandschaft und lieferte so seinen Beitrag zum idyllischen, amerikanischen Weihnachten. Man kann behaupten, dass Sundblom dafür verantwortlich ist, wie sich die westliche Welt Weihnachten vorstellt, wofür ihn einige Künstler beneiden. Sundbloms Repertoire besteht allerdings aus so viel mehr, als nur aus Portraits eines alten Mannes. Genauso wie Norman Rockwell, ist Haddon Sundblom einer derjenigen, die den Konsumgedanken des 20. Jahrhunderts geprägt haben und gleichzeitig dem Pin-Up Genre neues Leben eingehaucht haben.

Claude Monet, Argenteuil (1875)

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Der unverkennbare Stil von Claude Monet verrät sofort, dass es sich hierbei um ein impressionistisches Werk handelt. Argenteuil ist eines von drei Bildern einer Serie und zeigt die kleine Stadt Argenteuil, in der Monet zu dieser Zeit lebte. Durch den enormen Schneefall in Europa im Winter 1874 war Monet dazu inspiriert, die Reinheit eines winterlichen Nachmittags einzufangen. Das Gemälde ist wegen seiner minimalistischen Farbtöne und Visualisierung der festlichen Zeit bemerkenswert und gibt uns einen Einblick in die sentimentale Schönheit eines Nachmittags, der mit einem kleinen Schläfchen vorm Kamin abschließen wird. Wir alle kennen doch das Gefühl, nach einem schönen Nachmittag beim Schlittenfahren nach Hause zu kommen. Hach, noch einmal Kind sein.

Johansen Viggo, Stille Nacht (1891)

8 Kunstwerke, die unsere Vorstellung von Weihnachten geformt haben

Quelle

Und schon sind wir beim letzten Gemälde. Stille Nacht von Viggo Johansen ist, wie so viele andere skandinavische Kunstwerke, eine fast perfekte Zusammenfassung der festlichen Stimmung, der Magie und der leicht melancholischen Atmosphäre von Weihnachten. Wir erleben nicht nur eine genaue Repräsentation eines typischen Weihnachtens einer Familie im 19. Jahrhundert, sondern fühlen uns durch das Licht wie ein Gast, wie ein Zeuge eines Weihnachtens der Vergangenheit. Wie der Titel bereits verrät, ist die Atmosphäre besonders gemütlich.

Dies sind also 8 Kunstwerke beziehungsweise Künstler, die unser Bild von Weihnachten geprägt haben. Dies sind natürlich nicht die einzigen Bilder, da sich die Geschmäcker und die Vorstellung von Weihnachten im Laufe der Jahre immer wieder verändert haben und weiter verändern werden. Zurück in die Zukunft, ins Jahr 2020, wo Kinder Weihnachten vielleicht nur noch aus Fernsehwerbungen für neue Apple Produkte kennen werden. Dies ist aber nur eine Schreckensvision. Also sollten wir die Feiertage genießen und Weihnachten in unser Zuhause und in unsere Herzen lassen!

Teile mit anderen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponDigg thisEmail this to someone