Die 5 Filme, die La La Land möglich machten!

Die 5 Filme, die La La Land möglich machten!

Teile mit anderen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponDigg thisEmail this to someone

Eigentlich mögen die meisten Leute Musicals schon ganz gerne. Vor allem, wenn Ryan Gosling und Emma Stone mitspielen. Ganz ehrlich, kein anderer derzeitiger Film hat uns so sehr dazu inspiriert, ein bisschen Klavier zu lernen, einen Tanz einzustudieren oder irgendetwas zu machen, das unser Leben zumindest ein bisschen so sein lässt wie das goldene Zeitalter von Hollywood. Und als ob das nicht schon reichen würde, machte Ryan Goslings berührende Rede bei den Golden Globes 2017 diesen Film noch einmal sehenswerter! Hinter La La Land steht aber eine große Hollywood-Geschichte, die bei Goslings und Stones Walzer im Griffith Obervatorium beginnt und bis zur farbenfrohen Choreographie der Öffnungsszene führt. Meinfoto.de gibt euch hier einen Einblick in die glorreiche Bildgewalt der Musicals!

Swing Time (dt. Walzer aus Amerika)

Die 5 Filme, die La La Land möglich machten! Swing Time

Quelle: http://www.youmustrememberthispodcast.com/

Fred Astaire ist wahrscheinlich der berühmteste Tänzer der Kinowelt, und das aus gutem Grund. Sein unglaubliches Talent und sein natürlicher Charme kaschieren meistervoll, dass die Filme selten auch nur halb so gut waren wie die Tanzperformance. Trotzdem sind sie Filmklassiker, und Swing Time (1936) ist keine Ausnahme. Obwohl dieser Film zu Beginn nicht so begeistert aufgenommen wurde wie andere Werke mit Fred Astaire und Ginger Rogers, hat er eine der großartigsten Tanz-Szenen, die je über die Leinwände gelaufen ist. Der traumhafte Walzer zwischen den Planeten von Ryan Gosling und Emma Stone ist eine Hommage an diese Sequenz.

Singing in the Rain (dt, Du sollst mein Glücksstern sein)

Die 5 Filme, die La La Land möglich machten! Singing in the rain

Quelle: www.bfi.org.uk

Es war klar, dass dieser Film auf der Liste ist. Singing in the Rain (1952) wird generell als DAS Musical angesehen, ein Film, den heute kaum noch jemand wirklich gesehen hat, aber der irgendwie der Archetyp der Musical-Kultur generell ist. Genauso wie La La Land war dieser Film nicht von Anfang an ein Hit, trotz der beeindruckenden Liste an Schauspielern wie Gene Kelly und der vielgeliebten und leider vor Kurzem verstorbenen Debbie Reynolds. Aber bald wurde das Musical ein Klassiker, mit einigen leicht erkennbaren und körperlich anspruchsvollsten Tanzstücken der Leinwand!

An American in Paris (dt. Ein Amerikaner in Paris)

Die 5 Filme, die La La Land möglich machten. An American in Paris

Quelle: www.themoviewaffler.com

Ein weiterer Film mit Gene Kelly in der Hauptrolle, der am Ende von La La Land im Flashback „was sein hätte können“ zitiert wird. Alleine die 17 Minuten lange Ballett-Szene am Ende des Films hat eine Million Dollar gekostet (im Dollarkurs von 1951). Der Film selbst ist in einem sehr kunstvollen, gewollt naiven Stil gehalten – was im meistbesprochenen Film des Jahres 2016, La La Land, übernommen wurde. Er repräsentiert Hollywoods traumhafte Vorstellung von Paris und wurde selbst zu einem unmöglich wundervollen Hollywood-Traum, der Emma Stone und Ryan Gosling dazu brachte, die Erfüllung ihrer Träume anzustreben.

The Umbrellas of Cherbourgh (dt. Die Regenschirme von Cherbourg)

Die 5 Filme, die La La Land möglich machten. The Umbrellas of Cherbourg

Quelle: http://itcher.com/

Das europäische Gegenstück zu der ansonsten von Amerika dominierten Musical-Kultur, Die Regenschirme von Cherbourg (1964), ist wahrscheinlich der berühmteste Film des legendären französischen Regisseurs Jacques Demy. In diesem Film spielen nicht nur das sehr junge und wunderschöne Paar Catherine Deneuve und Nino Castelnuovo die Hauptrollen, er kann auch mit einem unglaublich schönen und gewaltigen Reichtum an Farben angeben, genauso wie mit einer tollen Endaufnahme mit dem Kamerakran (noch etwas, was La La Land übernommen hat). Wenn ihr euch diesen Film ansehen wollt, bereitet euch auf eine unglaublich inspirierende Erfahrung vor, auch wenn sie etwas gewöhnungsbedürftig ist. Im Film wird nur gesungen, auch der einfachste Dialog.

West Side Story

Die 5 Filme, die La La Land möglich machten. West Side Story

Quelle: www.popspotsnyc.com

Diese moderne Interpretation von Romeo und Julia spielt weit weg von den warmen Stränden der amerikanischen Westküste, nämlich in New York. West Side Story (1961) ist ein absolut sehenswertes Musical, nicht nur für Musical-Fans, sondern für jeden Kino-Fan, und außerdem bietet es die perfekte Vorlage für alle zeitgenössischen Musicals. Gewagte Melodien, ein leichter, unbeschwerter Spirit, perfekt choreographierte Tanzstücke und ein tragischer Twist, der uns erinnert, dass Traurigkeit ein wichtiger Bestandteil der Schönheit ist. Wenn nur rivalisierende Banden heutzutage ihre Streitigkeiten mit energischen Tänzen beilegen würden … Aber reserviert euch auf jeden Fall euren nächsten Filmabend für diesen Film!

La La Land ist wirklich ein Kino-Phänomen. Obwohl die ersten Besucher das Kino weinend und gleichzeitig tanzend verließen, wie man hier sehen kann, war die Rezeption des Publikums am Anfang eher zurückhaltend. Aber 2017 explodierte die Beliebtheit des Films. Und warum nicht, denn wenn Kino etwas sein sollte, dann ehrlich, träumerisch und unmöglich – auch wenn es das manchmal vergisst. Meinfoto.de kann euch in der Zwischenzeit an etwas Wichtiges erinnern – um eure Träume zu verwirklichen, müsst ihr sie davor gesehen haben. Eine riesige Leinwand von einem singenden Gene Kelly im Regen sollte das ermöglichen!

Auf alle Träumenden!

Die 5 Filme, die La La Land möglich machten.

Quelle: http://katharinepaige.tumblr.com/d
Teile mit anderen...Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Pin on PinterestShare on LinkedInShare on TumblrShare on RedditShare on StumbleUponDigg thisEmail this to someone